30 Tunten + ColognePride + FTP = Spaß und Erfolg pur!

521591_557517294294823_908872882_n

Nach der unglaublichen medialen Aufmerksamkeit, die uns nach dem ColognePride entgegen gebracht wurde, hier noch mal die klare Aussage von uns: Wir treten nicht zu den kommenden Bundestagswahlen an, weil wir keine Lust haben die anderen Parteien blöd im Regen stehen zu lassen. Wäre ja peinlich für die, wenn wir so massiv absahnen und die nichts bekommen würden. Natürlich werden wir uns in irgendeiner Form sicherlich in den anstehenden Wahlkampf einmischen. Wir mit unserer Profilneurose können und wollen uns natürlich nicht im Hintergrund halten. Einfach ein bisschen um euch schauen und irgendwann werdet ihr sicherlich wieder so einen kleinen flecken rosa irgendwo sehen 😉

An dieser Stelle ein Wort unserer Bundesfotzenden, Evita Brown: „Danke!“

Weiter führte sie aus, dass das was die FTP bisher erreichen konnte nur durch ihre motivierten und versoffenen Mitglieder*innen erreicht werden konnte und man über die künftige Machtbesteigung mehr als intensiv nachdenke. Der Funke, aus dem die FTP entstanden ist, sei nun zu einem Feuer geworden, dass man selbst mit den kräftigsten Wanderstöckeln nicht mehr austreten könne.
Wenn man die Polemik dabei nun weg lässt, dann heißt es so viel wie: „Es macht so derbe Spaß, das machen wir weiter!“

Zum Schluss müssen wir noch jemandem danken, denen wir sonst eigentlich nichts zu verdanken haben: Der FDP! Hätte es sie nicht gegeben, hätte sich dieser wilde, bundesweite Haufen nicht zusammengefunden und hätte nicht so massiv Spaß. Also FDP: Danke für nichts, denn nur so hat man Leute motivieren können aktiv zu werden.

Von daher hier für euch zum Teilen und verbreiten:

Brief für die FDP