Bundesfotzende

Kontakt: Bundesfotzende@FTP-Die-Tunten.de

 

Evita BrownDatei:DSC10093.jpg

Evita begann ihre Ausbildung in jungen Jahren in der Grundschule von Angermund. Sie wollte sich dort zur Facility Managerin ausbilden lassen, da sie zu diesem Zeitpunkt fand, dass sie in einem blauen Overall extrem sexy aussieht.
Nachdem sie diesen Gedanken aber wieder verworfen hatte konnte sie ihre Gedanken sammeln und ging ins Ausland. An der Universität von Tuntonien studierte sie mehrere Semester Tuntenrecht und angewandte Homosexualität. Besonders lagen ihr die praktischen Anwendungen ihrer Studienfächer. Von diesem Einsatz waren besonders ihre Dozenten begeistert.
In Münster lernte sie ihre eineiige Zwillingsschwester Reinhild Steh geb. Pinkler kennen. Als Evita jedoch bemerkte, dass Reinhild zu große Konkurrenz für sie werden könnte, verschwand Reinhild unter äußerts mysteriösen Umständen.
In Münster gründete sie im Juni 2010 die Abteilung für angewandte Homosexualität und Tuntenrecht.

WEITERES LEBEN

Nach diversen Anbandelungen mit Herren aus dem Ausland und den darauf folgenden Auslandsaufenthalten wurde ihr Heimweh zu groß und sie nahm sich vor nur noch Beziehungen in Deutschland zu suchen.

Anfang Januar begann sie Ihre Doktorarbeit über „Tunten im Weltall – warum wir alle schwerelos sein sollten“ zu schreiben. Nach diversen durchgesoffenen Nächten reichte sie die Arbeit anschließend bei Prof. Dr. rer. tunt Missy Onähr-Indubio ein.
Ihre Arbeit wurde von Frau Wolf-Doktor und Wanda Lismus zweit- bzw. drittkorrigiert.
Aus panischer Angst noch Mal so einen Schwachsinn lesen zu müssen überwanden sich die Korrekturtunten und verliehen ihr den Doktor im Fachbereich misericordia commotus‘. Seither hat Evita einen Höhenflug und findet sich unglaublich wichtig. Kurz darauf wurde ihr, aufgrund ihrer Grazilität, ein neuer Fachbereich an der TU Göttingen eingerichtet. Seitdem ist sie Dekanin des Fachbereiches 8: „Fallstudien & Mitleidsforschung“

Sie hat anschließend ein Zweitstudium aufgenommen, nur um den AStA der TU Göttingen ins Leben zu rufen.Evita stellte während ihrer Arbeit im Fachbereich 8 fest, dass die Politik der Bundesrepublik Deutschland ziemlich scheiße läuft und gründete darauf hin gemeinsam mit Wanda Lismus die FTP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.